News vom 06.06.2017, Spielbericht Kreispokal-Finale 2017

1499 Aufrufe | 0 Kommentare |
SV Gehlenberg-Neuvrees ist Doublesieger 2017
Gehlenberg-Neuvrees (ls) - Die Fuballer des SV Gehlenberg-Neuvrees haben am Samstagnachmittag nach der Meisterschaft in der 1. Kreisklasse auch den Kreispokal gewonnen. Vor einer Kulisse von annhernd 850 Zuschauern setzte sich die Elf von Spielertrainer Marco Delgado gegen den SV Petersdorf mit 3:1 (1:0) durch. Die Kontrahenten hatten sich ein packendes Endspiel geliefert, in dem die Gastgeber letztlich das glcklichere Ende fr sich hatten und damit das Double perfekt machen konnten.

36 Jahre hatte der SV Ghleenberg-Neuvrees auf den Kreispokalsieg gewartet. Bereits vor zwei Jahren (2015) stand der SVG im Finale und war dort ebenfalls auf den SV Petersdorf getroffen. Seinerzeit gewann Petersdorf mit 3:1 und sicherte sich erstmals in der Vereinsgeschichte den Pokal.

Am Samstag war beiden Seiten zunchst der gegenseitige Respekt anzumerken. Gastgeber Gehlenberg-Neuvrees kam zwar etwas besser ins Spiel, ohne sich allerdings nennenswerte Mglichkeiten zu erarbeiten.

Die erste Mglichkeit besaen dann auch die Gste aus Petersdorf. Nach einer feinen Einzelleistung scheiterte Mathias Bastek allerdings an SVG-Schlussmann Michael Norrenbrock. In der Folgezeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Kampf vorherrscht und Chancen insgesamt Mangelware blieben.

Kurz vor der Pause konnten sich die Hausherren dann aber doch einmal entscheidend durchsetzen. So war es in der 40. Minute Spielertrainer Marco Delgado hchstselbst, der einen Freisto von der Seitenlinie aus gut 20 Metern zum 1:0 in die Maschen des SVP-Gehuses drosch.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Gehlenberg-Neuvrees gleich wieder hellwach. Nur 120 Sekunden nach Wiederbeginn trat Vitali Heidt (47.) in Erscheinung und traf nach einem Eckball per Kopf zum 2:0. Die Gste aus Petersdorf brauchten eine Weile um den Rckschlag zu verdauen, whrend die Gastgeber zu weiteren guten Chancen kam, diese aber ungenutzt lie.
Mit zunehmender Spieldauer intensivierte Petersdorf nochmals seine Bemhungen und drngte auf den Anschlusstreffer, fr den sich schlielich eine Viertelstunde vor Spielende ihr scheidender Spielertrainer Waldemar Kowalczyk (73.) verantwortlich zeichnete.

Somit ging es anschlieend in eine spannende Schlussphase, in der Petersdorf alles auf eine Karte setzte. Angetrieben von Waldemar Kowalczyk fand der SVP allerdings kaum noch ein Durchkommen. Andererseits besaen auch die Hausherren einige gute Kontergelegenheiten.

In der fnften Minute der Nachspielzeit brandete dann groer Jubel auf Seiten Gehlenberg-Neuvrees auf, als Jan Pohlabeln (90.+5) endgltig alles klar machte und zum 3:1 einnetzte. Schiedsrichter Mark Kanne (SV Scharrel) pfiff danach erst gar nicht wieder an, so dass der SV Gehlenberg-Neuvrees nach 36. Jahren den Kreispokal endlich wieder in Empfang nehmen konnte.

Tore: 1:0 Marco Delgado (40.), 2:0 Vitali Heidt (47.), 2:1 Waldemar Kowalczyk (73.), 3:1 Jan Pohlabeln (90.+5)

Aufstellung SVG:
Michael Norrenbrock - Kevin Kaiser, Vitali Heidt (57. Hannes Steenken), Hermann Rolfes, Christian Rhlnder (80. Jan Pohlabeln), Elias Langliz, Marco Delgado, Thomas Steenken (84. Vitali Heidt), Rene Meemken (68. Dennis Heymann), Florian Frerichs, Jan Pohlabeln (63. Miran Hamid)

Aufstellung SVP:
Stefan Steinmetzger - Serhat Aktas (36. Steffen Reinhard), Florian Beeken (69. Serhat Aktas), Michael Emken, Karsten Behrens (46. Tomasz Bukowski), Ariel Pietruschka (43. Johannes Cloppenburg), Mathias Bastek, Waldemar Kowalczyk, Christoph Drees, Alexander von Lewen, Thore Schlarmann (77. Karsten Behrens)

Kommentar-Box

Keine Kommentare vorhanden!