' /> FuPORT-Cloppenburg | Liga-Infos: News & Aktuelles | SV Petersdorf empfngt SV Gehlenberg-Neuvrees

News vom 05.06.2015, Vorberichte Kreispokal-Finale 2015

9010 Aufrufe | 0 Kommentare |
SV Petersdorf empfngt SV Gehlenberg-Neuvrees
Kreis Cloppenburg (ls) - Am Samstag geht das letzte Spiel der Saison mit dem Kreispokal-Finale zwischen dem SV Petersdorf und dem SV Gehlenberg-Neuvrees ber die Bhne. Angepfiffen wird die Partie am Samstag, 06.06, um 16:00 Uhr in Petersdorf. Den Heimvorteil drften die Gste aus Gehlenberg/Neuvrees mit einer gehrigen Portion Selbstbewusstsein wettmachen, um den Kreispokal nach 24 Jahren wieder nach Gehlenberg mitnehmen zu knnen. Der Kreisligist hatte letztmalig im Jahr 1981 den Pott geholt Petersdorf blieb dieser Erfolg bisher vergnnt.

Mit dem Pokalsieg will der SV Petersdorf nun seine starke Saisonleistung krnen, und nach der Vize-Meisterschaft in der 1. Kreisklasse, die Saison zumindest mit dem Titel des Kreispokalsiegers beenden. Fr den SV Gehlenberg-Neuvrees wre der Pokalerfolg sicherlich noch mal ein ganz besonderes Highlight, nach dem erst am letzten Spieltag durch einen 2:0-Heimsieg gegen den SV Bethen der Klassenerhalt in der Kreisliga perfekt gemacht wurde.

Trotz des Klassenunterschieds drfen sich die Zuschauer am Samstag auf ein spannendes und packendes Endspiel freuen. Zwar kmpfte der SV Gehlenberg-Neuvrees bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg in der Kreisliga, doch aufgrund einer starken Rckrunde mit 20 Punkten aus 12 Spielen drften die Haskamp-Schtzlinge am Samstag selbstbewusst und hoch motiviert auflaufen. In der Rckrundentabelle belegt der SVG Platz 7.
Gastgeber Petersdorf lieferte sich bis zum vorletzten Spieltag ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse. Dann aber verloren die Bensch-Schtzlinge beim SV Winkum mit 0:2 und mussten tatenlos mit ansehen, wie der SV Thle am letzten Wochenende den Titelgewinn feiern konnte. An Ende musste sich Petersdorf mit Rang 2 begngen, der aber auch noch zum Aufstieg in die Kreisliga reichte.

Insgesamt musste Petersdorf whrend der gesamten Saison nur drei Niederlagen einstecken, sowie sie zweimal nicht ber eine Punkteteilung hinauskamen. Auf eigenem Platz setzte es in 14 Spielen eine Niederlage (gegen Winkum 0:1) und ein Unentschieden (2:2 gegen Ramsloh II) die restlichen 12 Partien wurden allesamt gewonnen.

Der Weg des SV Petersdorf ins Kreispokal-Finale:

1. Runde BV Varrelbusch (2. KK B) 3:0 (A)
2. Runde SC Kampe/Kamperfehn (1. KK) 4:1 (H)
Achtelfinale SV Marka Ellerbrock (3. KK III) 4:1 (A)
Viertelfinale BV Cloppenburg U23 (Kreisliga) 2:0 (H)
Halbfinale SV Bsel (Kreisliga) 3:1 (H)

Der Weg des SV Gehlanberg-Neuvrees ins Kreispokal-Finale:

1. Runde SV Scharrel (2. KK B) 2:1 (A)
2. Runde VfL Markhausen (1. KK) 1:0 (A)
Achtelfinale DJK SV Bunnen (2. KK A) 4:2 (A)
Viertelfinale SV Thle (1. KK) 2:0 (A)
Halbfinale SC Sternbusch (Kreisliga) 2:0 (H)

Kommentar-Box

Keine Kommentare vorhanden!