' /> FuPORT-Cloppenburg | Liga-Infos: News & Aktuelles | VfL Markhausen und TuS Emstekerfeld II abgestiegen

News vom 02.06.2013, Spielberichte 22. Spieltag (Nachholspiele)

2530 Aufrufe | 0 Kommentare |
VfL Markhausen und TuS Emstekerfeld II abgestiegen
Kreis Cloppenburg (ls) - Nun ist auch in der 1. Kreisklasse die Entscheidung um den Abstieg gefallen. Der VfL Markhausen und der TuS Emstekerfeld II mssen den Gang in die 2. Kreisklasse antreten. Whrend Markhausen beim BV Bhren eine bittere 0:1 (0:0)-Pleite kassierte, und somit die Saison als Tabellen-Letzter beendet, reichte Emstekerfeld im direkten Duell beim Konkurrenten SV Scharrel eine 2:2-Unentschieden nicht. Nur aufgrund des schlechteren Torverhltnisses gegenber dem SV SW Lindern und Viktoria Elisabethfehn, die allesamt 28 Punkte aufweisen, steht der TuS nun als zweiter Abstieg fest.

Der VfL Markhausen htte das Auswrtsspiel beim BV Bhren also gewinnen mssen, um den Abstieg noch abzuwenden. Zwar hatten die Gste knapp eine Stunde lang ein torloses 0:0 gehalten, aber nach dem Fhrungstreffer Bhrens durch Christoph Nemann (58.), konnte Markhausen der Partie keine Wende mehr geben.

Elisabethfehn Kampe/Kamperfehn 2:2 (1:2)
Am Ende konnten sich beide Seiten ber das 2:2 (1:2)-Unentschieden freuen, zumal beiden der Punkt zum Klassenerhalt reichte. Dabei htte die Partie fr die Gastgeber nicht schlechter beginnen knnen.

Nach gerade einmal fnf Minuten lag Elisabethfehn bereits mit 0:2 in Rckstand, und stand somit unmittelbar vor dem Abstieg. Dustin Schtte (2.) und Tobias Eberlei (5.) hatten sich fr den frhen Jubel im Lager Kampe/Kamperfehns verantwortlich gezeichnet.

Einmal mehr hielt Elisabethfehns Spielertrainer Barik Coskun seine Mannschaft im Rennen und verwandelte in der 16. Minute einen Strafsto zum 1:2-Anschlusstreffer. So hielten die Hausherren die Spannung hoch, und drngten in der Folgezeit auf den Ausgleich.

In der 69. Minute belohnte schlielich Andre Tepe das Anrennen der Fehntjer, und traf zum ersehnten 2:2-Ausgleich. Die Punkteteilung sollte schlielich beiden reichen, um sich nach Spielende ber den Klassenerhalt zu freuen.

Elsten Friesoythe II 0:4 (0:1)
Mit einem beeindruckenden 4:0 (1:0)-Auswrtserfolges beim Tabellen-Vierten SV DJK Elsten lie der SV Hansa Friesoythe II keinen Zweifel am Erhalt der Liga aufkommen, und beendete die Saison letztlich auf einem ordentlichen 7. Platz.

Fr erste Erleichterung sorgte Thomas Beintken bereits nach acht Minuten mit der 1:0-Fhrung fr die Gste, die anschlieend dennoch bis zur 58. Minute zittern mussten, bevor Stefan Vogel (58.) das 2:0 nachlegte, und die Gste damit endgltig auf die Siegerstrae fhrte.

Stefan Vogel (78., 82.) beseitigte in der Schlussphase mit zwei weiteren Treffern dann auch allerletzte Zweifel am Auswrtssieg der Friesoythe, und machte obendrein seinen lupenreinen Hattrick perfekt.
Petersdorf Lindern 4:1 (2:1)
Am Ende konnten die Gste aus Lindern trotz einer klaren 1:4 (1:2)-Niederlage den Nichtabstieg feiern. Petersdorf schloss die Saison durch den gleichzeitigen 2:1-Sieg Sedelsbergs auf dem dritten Platz ab.

Im ersten Spielabschnitt hielten die Gste aus Lindern die Partie weitgehend offen. Die Fhrung der Hausherren durch Mathias Bastek (17.) konnte Max Kitow in der 32. Minute noch ausgleichen, doch mit dem Halbzeitpfiff brachte Markus Weimann (45.) die Hausherren erneut in Front.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Petersdorf effektiv und brauchte nicht viele Mglichkeiten. Als Mathias Bastek in der 54. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 erhhte, und Daniel Emken (74.) eine Viertelstunde vor Spielende sogar das 4:1 folgen lie, war die Gegenwehr der Gste letztlich gebrochen.

Sedelsberg Neuscharrel 2:1 (1:1)
Der FC Sedelsberg hat am Samstagabend mit einem 2:1 (1:1)-Heimsieg im Nachbarderby gegen den BV Neuscharrel die Vizemeisterschaft perfekt gemacht. Neuscharrel hatte schon eine Woche zuvor den Klassenerhalt fix gemacht, und konnte so ohne Druck ins Derby gehen.

Zunchst sah es auch ganz gut aus fr die Gste, die nach einer Viertelstunde durch einen verwandelten Strafsto von Dirk Meemken (16.) in Fhrung gingen. Die Hausherren schlugen jedoch noch vor der Pause durch Peter Vohlken (29.) zurck.

Fr den 2:1-Siegtreffer der Sedelsberger zeichnete sich in der 69. Minute schlielich Andre Mller verantwortlich, der damit erst den zweiten Platz in der Endabrechnung sicherte.

Altenoythe II Nikolausdorf 0:1 (0:0)
Mit einer 0:1 (0:0)-Heimniederlage gegen den SV Nikolausdorf beendete am Samstag der SV Altenoythe II die laufende Saison, und profitierte dabei von den Ergebnissen der Konkurrenz, so dass die Hohefelder am Ende doch den Klassenerhalt feiern konnten.

Das Tor des Tages fr den SV Nikolausdorf, der die Saison auf einen starken fnften Platz abschliet, war Jens Backhaus in der 53. Minute gelungen.

Kommentar-Box

Keine Kommentare vorhanden!