' /> FuPORT-Cloppenburg | Liga-Infos: News & Aktuelles | Abstiegs-Entscheidung fllt am letzten Spieltag

News vom 26.05.2013, Spielberichte 30. Spieltag

2634 Aufrufe | 0 Kommentare |
Abstiegs-Entscheidung fllt am letzten Spieltag
Kreis Cloppenburg (ls) - Die Ergebnisse im Abstiegskampf brachten auch am vorletzten Spieltag keine Entscheidung somit muss die halbe Liga weiterhin bis nach dem letzten Spiel bangen. Dabei geht der VfL Markhausen als Trger der roten Laterne ins Rennen, die man am Samstag nach der 2:3 (1:2)-Niederlage gegen den TuS Emstekerfeld II von eben diesen bernehmen musste. Der BV Neuscharrel machte dagegen den Klassenerhalt mit einem 2:1 (1:0)-Heimerfolg gegen den SC Kampe/Kamperfehn perfekt, der seinerseits nach der ersten Rckrundenniederlage weiter zittern muss.

Gleiches gilt fr den SV SW Lindern und den SV Hansa Friesoythe II, die sich im direkten Duell torlos 0:0 trennten, und jeweils mit einem Punkt begngen mussten. Damit rangiert Lindern mit 28 Punkten auf dem viertletzten Platz (12.) Hansa steht mit 29 Punkten drei Rnge davor.

Neuscharrel - Kampe/Kamperfehn 2:1 (1:0)
Nach zuvor 15 (!) ungeschlagenen Partien musste der SC Kampe/Kamperfehn nun die erste Niederlage einstecken. Im Gastspiel beim BV Nesucharrel musste der Tabellen-Elfe allerdings schon frh einem Rckstand hinterherlaufen. Bereits in der 3. Minute hatte Michael Meyer fr Jubel bei den Hausherren gesorgt.

Als Michael Deddens die Gastgeber in der 57. Minute sogar mit 2:0 in Front schoss, bahnte sich eine Niederlage fr die Gste an. Zwar gelang Heiner Giere (87.) kurz vor Spielende noch der 1:2-Anschlusstreffer, doch mehr sprang letztlich nicht heraus.

Markhausen Emstekerfeld II 2:3 (1:2)
Der TuS Emstekerfeld II darf nach dem zweiten Sieg in Folge weiter hoffen, und hat nun den Klassenerhalt im letzten Spiel beim SV Scharrel selbst in der Hand. Dem VfL drfte trotz der Niederlage zum Abschluss ebenfalls ein Sieg beim BV Bhren reichen, um den Abstieg noch zu verhindern.

Gegen Emstekerfeld erwischten die Gastgeber einen Start nach Ma und gingen in der 7. Minute durch Johannes Abeln in Front. Allerdings hatte die Fhrung nur drei Minuten Bestand, dann glich Jannis Wichmann (10.) zum 1:1 aus. Zehn Minuten spter war Jannis Wichmann (20.) erneut zur Stelle und brachte die Gste sogar mit 2:1 in Fhrung.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren wiederum den besseren Start. Diesmal bentigte Torsten Schumacher (50.) fnf Minuten, um fr den VfL zum 2:2 zu treffen.

In der 70. Minute geriet Markhausen dann wieder in Rckstand TuS-Kapitn Oliver Hermes (70.) zeichnete sich fr die Vorentscheidung zum 3:2 verantwortlich. In der Schlussphase versuchten die Hausherren zwar nochmals alles, doch Emstekerfeld brachte den knappen Vorsprung letztlich ber die Zeit.

Altenoythe II Elisabethfehn 4:3 (3:1)
Mit einem hart umkmpften 4:3 (3:1)-Erfolg kehrte der SV Viktoria Elisabethfehn vom Auswrtsspiel beim SV Altenoythe II heim, und schaffte mit dem zweiten Sieg in Folge den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Am letzten Spieltag kommt es damit zum Entscheidungsspiel gegen den SC Kampe/Kamperfehn, der nur zwei Punkte mehr aufweist als die Fehntjer.

In der abwechslungsreichen Partie brachte Barik Coskun (15.) die Gste nach einer Viertelstunde in Fhrung, die Marius Frndt (20.) allerdings nur fnf Minuten spter wieder ausglich. Wiederum nur fnf Minuten spter brachte Marvin Bultje (25.) die Gste erneut in Fhrung, die dann Maximilian Zellmanski in der 32. Minute sogar auf 3:1 ausbaute.

Nach dem Seitenwechsel gelang den Hausherren durch Thomas Fuhler (48.) zwar frh der 2:3-Anschlusstreffer, doch der Ausgleich gelang den Hohefeldern in der Folgezeit nicht. Eine Viertelstunde vor Spielende stellte Barik Coskun (75.) schlielich den alten Abstand wieder her.

Hendrik Meyer konnte in der 86. Minute nochmals den 3:4-Anschluss fr Altenoythe herstellen, doch zu mehr sollte es in den Schlussminuten letztlich nicht reichen.
Sedelsberg Elsten 2:3 (1:2)
Der SV DJK Elsten hat das Spitzenspiel des vorletzten Spieltages gewonnen. Beim Tabellen-Zweiten FC Sedelsberg setzte sich das Team von Spielertrainer Stefan Kathmann letztlich mit 3:2 (2:1) durch. Fr den FCS war es erst die zweite Pleite auf eigenem Platz.

Zunchst erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen in der 11. Minute durch Spielertrainer Ralf Glandorf in Fhrung. Nach gut einer halben Stunde drehten die Gste aus Elsten jedoch den Rckstand mit einem Doppelschlag in eine 2:1-Fhrung in der 35. Minute war Goalgetter Bernd Lbbebsen zur Stelle, und nur 120 Sekunden spter traf Jan Klostermann (37.).

Als Michael Kempe dann in der 72. Minute fr Sedelsberg zum ersehnten 2:2-Ausgleich traf, hatten die Gste allerdings umgehend die passende Antwort parat. Nur vier Minuten spter brachte Dennis Heckmann (76.) Elsten somit wieder in Fhrung diese lie sich die Kathmann-Elf in der Folgezeit auch nicht mehr nehmen.

Petersdorf Scharrel 4:2 (4:0)
Im Kampf um die Vizemeisterschaft verbuchte der SV Petersdorf einen 4:2 (4:0)-Heimerfolg ber den SV Scharrel, und rckt damit in der Tabelle bis auf einen Punkt an den FC Sedelsberg heran.

Im Grunde war die Partie bereits zur Halbzeit entschieden. Nach der frhen Fhrung durch Thore Schlarmann (9.), legte Matias Bastek in der 21. Minute das 2:0 fr die Hausherren nach. Mit einem Doppelschlag unmittelbar vor der Pause zog Petersdorf durch die Treffer von Enrico Oertel (44.) und Daniel Redemann (45.) dann sogar auf 4:0 davon.

Nach dem Seitenwechsel schien es, als wollten die Gastgeber es noch mal spannend machen. Zunchst gelang Martin Griep (48.) kurz nach Wiederanpfiff per verwandeltem Strafsto der 1:4-Anschlusstreffer, und nur acht Minuten spter verkrzte Hani Hassan (56.) sogar auf 2:4.

In der Folge fingen sich die Petersdorfer aber wieder, und brachten den Zwei-Tore-Vorsprung schlielich ohne weiteren Gegentreffer ins Ziel.

Nikolausdorf Gehlenberg 4:4 (3:1)
Mit einem Torfestival beim SV Nikolausdorf verabschiedete sich der Meister SV Gehlenberg am Samstagabend aus der 1. Kreisklasse. Letztlich trennten sich die Teams nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten mit einem 4:4 (3:1)-Unenschieden.

Die erste Halbzeit entschieden die Hausherren mit 3:1 fr sich. Nach einem Blitzstart mit zwei frhen Toren von Manuel Timmerevers (3.) und Steffen Wiese (7.), konnten die Gste aus Gehlenberg in der 20. Minute durch Florian Frerichs verkrzen. In der 38. Minute stellte Christoph Menke (38.) dann den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Im zweiten Durchgang verhielt es sich genau anders herum. Zunchst ging Gehlenberg durch Treffer von Hermann Rolfes (52.) und Rene Meemken (68.) mit 2:0 in Front (oder glichen zum 3:3 aus), bevor Thorsten Abeln (74.) auf 1:2 verkrzte (oder zur 4:3-Fhrung traf). Vier Minuten vor Spielende setzte schlielich Vitali Heidt (86.) den Schlusspunkt zum 4:4-Endstand.

Kommentar-Box

Keine Kommentare vorhanden!